3. Nürnberger Medizinprodukte-Konferenz 2014

Fachtagung TÜV Rheinland(fb-September 2014) Am 23. Oktober 2014 ist die TÜV Rheinland Akademie zum dritten Mal Treffpunkt für Medizinproduktehersteller, Zulieferer, Behörden und Benannte Stellen. In informativen Fachvorträgen besteht die Gelegenheit zum Austausch über neue Rahmenbedingungen und innovative Geschäftsmodelle für die Medizinprodukte-Industrie. Welche Auswirkungen wird die neue EU-Medizinprodukte-Verordnung auf die deutsche Medizinprodukteindustrie haben? Wie sehen innovative Geschäftsmodelle für die Medizintechnik aus und wie muss ein Produkt- und Dienstleistungsport­folio ausgerichtet sein um wirtschaftlich erfolgreich zu sein? Weitere Themen der 3. Nürnberger Medizinproduktekonferenz:

 

Ist das Instrument der Erprobungsregelung und der Nutzenbewertung Fluch oder Segen? Wie sind die neuen Anforderungen zur Umsetzung an die RoHS-Compliance (Restriction of Hazardous Substances-Compliance), und an die Rückverfolgbarkeit (Unique Device Identification (UDI). Der Markt für medizinische Apps entwickelt sich rasant und ist aktuell noch sehr unübersichtlich. Welche Anforderungen gilt es einzuhalten und wie sind die Verantwortlichkeiten verteilt? Neben den Fachvorträgen bietet der Branchentreff ausreichend Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Netzwerken. Die Veranstaltung der TÜV Rheinland Akademie richtet sich an Hersteller, Zulieferer, Behörden und Benannte Stellen. Anmeldung sowie weitere Informationen dazu unter: Tel. 0800 / 8484006 sowie unter www.tuv.com/konferenzen.

Über den TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit über 140 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 17.200 Menschen in 65 Ländern weltweit. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von 1,5 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität, Effizienz und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte und gestaltet Prozesse für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüf- und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. www.tuv.com im Internet.

Quelle Text: TÜV Rheinland Akademie

Quelle Bild: © pressmaster – Fotolia.com