Arzneimittel: Festbeträge leichter finden und vergleichen

DIMDI(fb-Juni 2015) Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) informiert darüber, dass ab sofort Festbeträge für Arzneimittel über eine komfortable Recherchenoberfläche, die zu jedem Medikament unter anderem dessen Vergleichspräparate ausgibt, gefunden werden können. Welche davon erstattungsfähig sind, ist dabei an aktuellen Preisangaben zu erkennen.

 

Der Festbetrag eines Medikamentes ist die Höchstgrenze, bis zu der es die gesetzlichen Krankenkassen vollständig bezahlen. Übersteigt der Verkaufspreis den Festbetrag, tragen die Patienten die Differenz zum Festbetrag entweder selbst oder sie wählen ein anderes – therapeutisch gleichwertiges – Arzneimittel ohne Aufzahlung.

 

Alternativen unterhalb Festbetrag finden

Diese gleichwertigen Alternativen waren bisher nur mühsam auszumachen, da die (sehr langen) Festbetragslisten nur nach Arzneimittelnamen sortiert sind. Die neue Suchoberfläche des DIMDIgestaltet das jetzt wesentlich leichter. Hat man das gewünschte Medikament gefunden, führt ein einfacher Mausklick in der Ergebnistabelle zur Liste der zugehörigen Vergleichspräparate. Diese sind gegen das ursprünglich gesuchte Medikament austauschbar, wobei günstigere Alternativen als erstes gelistet sind.

Ein bestimmtes Medikament findet man in der neuen Suche generell über den Handelsnamen oder die Pharmazentralnummer (PZN). Die Recherche kann aber auch alle Medikamente einer Festbetragsgruppe, mit einem bestimmten Wirkstoff oder eines Anbieters ausgeben. Dabei sind Suchschritte kombinierbar, um z.B. wirkstoffgleiche Präparate nur eines Anbieters zu erhalten.

Die Suchergebnisse umfassen immer folgende Angaben:

  • Handelsname
  • PZN
  • Menge (Packungsinhalt)
  • Packung (Größen N1 bis N3)
  • Anbieter
  • Darreichungsform (wie Kautablette, Saft oder Kapsel)
  • Preis
  • Zugehöriger Festbetrag
  • Wirkstoff
  • Festbetragsgruppe

Neben den aktuell gültigen Festbeträgen finden Sei beim DIMDI auch ältere Festbeträge, Abkürzungsverzeichnisse zu Darreichungsformen und Wirkstoffkürzeln sowie die Berechnungsgrundlagen und Erläuterungen dazu.

 

Quelle Bild/Text: DIMDI