Evonik startet Projekthaus Medical Devices in den USA

Medizin und Projektmanagement(fb-April 2014) Unter dem Motto „Neue Materialien und Systemlösungen für die Medizintechnik“ startete Anfang April die Firma Evonik Industries das insgesamt nun elfte Projekthaus im Konzernverbund. In dem neuen Projekthaus Medical Devices sollen neue Systemlösungen für die Medizintechnik entwickelt und die Biomaterial- und Polymerkompetenzen von Evonik erweitert werden. Adressiert werden vor allem Anwendungen in der Implantologie.

 

Dr. Peter Nagler, Chief Innovation Officer von Evonik, sagt: „In dem neuen Projekthaus Medical Devices bündeln wir die geschäftsübergreifenden Kompetenzen von Evonik im Bereich der Medizintechnik und Biomaterialforschung und bauen diese weiter aus. Mit der Ansiedlung in den USA internationalisieren wir unsere F&E-Aktivitäten zusätzlich.“

Das elfte Projekthaus Medical Devices hat seinen Sitz in Birmingham (Alabama, USA) und das kommt nicht von ungefähr. Mit knapp 40 Prozent am Gesamtmarkt für Medizintechnik sind die USA neben Europa die führenden Player in diesem Geschäftsbereich. Dazu sind die Wachstumsraten aussichtsreich: Mit über 6 Prozent und einem jährlichen Gesamtumsatz-Volumen von über 300 Millarden € gehört die Medizintechnik noch immer zu den wachstumsstärksten Segmenten in der Gesamtwirtschaft.

Projekthäuser sind Teil der strategischen Innovationseinheit von Evonik. In Projekthäusern bearbeitet die Creavis, die strategische Innovationseinheit von Evonik, jeweils ein Themenfeld gemeinsam mit mehreren Geschäftsbereichen. Die Experten der an dem Projekthaus beteiligten Geschäftsbereiche kommen in der Regel für einen Zeitraum von drei Jahren zusammen und arbeiten gemeinsam an den Entwicklungsthemen des jeweiligen Projekthauses. Nach Ablauf der Zeit kehren die Forscher in ihre Geschäftsbereiche zurück. Die in den Projekthäusern entwickelten Produkte und Technologien werden typischerweise durch einen Geschäftsbereich vermarktet. Evonik hat seit dem Jahr 2000 insgesamt elf Projekthäuser ins Leben gerufen.

Mit dem neuen Projekthaus Medizintechnik sind derzeit drei Projekthäuser aktiv: Das Projekthaus „Light & Electronics” in Taiwan forscht an neuen Technologien und Produkten für die Display-, LED- und Beleuchtungsindustrie und das Projekthaus Composites in Marl beschäftigt sich mit neuen Materialien und Systemlösungen für den Leichtbausektor.

Mehr Informationen gibt es auf der Evonik Homepage zu diesem Thema.

Quelle Text: JuraForum, Evonik