OPS 2016: Vorabfassung beim DIMDI

DIMDI(fb-August 2015) Die vorläufige Fassung der OPS 2016 finden Sie ab sofort auf den Internetseiten des DIMDI (Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information). In der endgültigen amtlichen Fassung kann es noch Änderungen gegenüber dieser Vorabfassung geben.

 

Zur Weiterentwicklung des G-DRG-Systems und des PEPP-Entgeltsystems werden die Klassifikationen OPS und ICD-10-GM auch für das Jahr 2016 wieder bearbeitet und angepasst. Eine Referenzdatei der vorläufigen Fassung des OPS für das Jahr 2016 finden Sie unter www.dimdi.de – Klassifikationen, Terminologien, Standards – OPS – Kode-Suche – Vorabfassung OPS 2016.

Die Metadaten (Importdateien für relationale Datenbanken) der Vorabfassung sowie eine vorläufige Aktualisierungsliste und eine vorläufige Überleitungstabelle finden Sie im Downloadcenter Klassifikationen des DIMDI.

In die vorläufige Fassung sind Änderungen eingegangen, die sich aus dem Vorschlagsverfahren des DIMDI für die Version 2016 und dem Kalkulationsverfahren des InEK (Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus GmbH) ergeben haben.

Die endgültige amtliche Fassung des OPS für 2016 veröffentlichen das DIMDI, sobald letzte offene Fragen geklärt sind. Für den OPS stellen das DIMDI dann wie gewohnt folgende Formate bereit: die Buchfassungen (PDF, ODT, HTML), ClaML/XML-Fassung, Metadaten, Überleitung und Aktualisierungslisten des Systematischen Verzeichnisses sowie die Buchfassungen (PDF, RTF) und die EDV-Fassung (TXT (CSV) des Alphabetischen Verzeichnisses.

 

Änderungen gegenüber den Vorjahren

Das Metadatum „Verwendung im DRG– oder PEPP-System erlaubt?“ (Feld 14) wird in das Metadatum „Gültigkeit nach §17b und/oder §17d KHG“ (Feld 13) integriert: Mit „3“ in Feld 13 sind jetzt die Kodes gekennzeichnet, für die folgender Hinweis gilt: „Diese Kodes sind im Geltungsbereich des G-DRG-Systems (§ 17 b KHG) nicht zu verwenden“. Bei den Metadaten „Zusatzkode?“ und „Einmalkode?“ ändern sich dementsprechend die Feldnummern.

 

Quelle Text/Bild: DIMDI