REHACARE 2015: Internationale Leistungsschau der Rehabilitations- und Pflegebranchen

Reha und Care(fb-Juli 2015) Um Menschen mit Behinderung, Pflegebedarf und chronischen Krankheiten und alles, was das Leben leichter macht, geht es vom 14. bis 17. Oktober 2015 wieder bei der Fachmesse REHACARE in Düsseldorf. Die Messe Düsseldorf erwartet zur wichtigsten internationalen Fachschau der Rehabilitations- und Pflegebranchen 630 Aussteller aus 36 Ländern.

 

Top international aufgestellt

Jede zweite Messebeteiligung kommt aus dem Ausland. Zahlreiche Nationen präsentieren sich nicht nur auf individuellen Ständen, sondern auch im Rahmen großer Länderschauen, darunter Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Polen, China, Korea und Taiwan. „Wer sich darüber informieren möchte, was der Markt rund um Rehabilitation und Pflege auf internationaler Ebene zu bieten hat, ist bei der REHACARE 2015 mit Sicherheit sehr gut aufgehoben. Fachleute und Betroffene treffen in unseren Messehallen auf eine Leistungsschau mit individuellen Lösungen für nahezu jeden Lebensbereich und jede Behinderung, die aktuell auf dem weltweiten Markt verfügbar sind und die Maßstäbe setzen“, so Joachim Schäfer, Geschäftsführer Messe Düsseldorf.

 

Fünf Messehallen mit Hilfen für ein selbstbestimmtes Leben

Die REHACARE 2015 findet in den Hallen 3 bis 5, im Erdgeschoss der Halle 7 und in der Halle 7a statt. Sie bietet auf 19.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche einen repräsentativen Überblick über Hilfsmittel und Dienstleistungen, die Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf ein weitgehend selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Das Angebot reicht von Alltagshilfen über Hilfsmittel für die ambulante Pflege, Kommunikationstechnik, barrierefreie Wohnwelten bis zu Ideen und Produkten für Freizeit, Reise, Sport und Mobilität.

 

Leben mit Pflege@home: Fortbildung für Profis und Angehörige

Das bei der REHACARE 2014 erfolgreich aufgelegte Forum „Leben mit Pflege@home“ öffnet sich neuen Zielgruppen und erweitert sein Informations- und Fortbildungsprogramm zum Thema häusliche Pflege unter fachlicher Leitung der Pflegeakademie Niederrhein, Willich. Für Pflegeprofis besteht erstmals die Möglichkeit, ICW-Rezertifizierungspunkte oder Punkte für die freiwillige Registrierung beruflich Pflegender zu erwerben.

Der erste Messetag widmet sich schwerpunktmäßig der Fortbildung professioneller Pflegekräfte rund um den Themenkomplex Wunde. „Gerade diese Informationsangebote sind für die häusliche Pflege von großer Bedeutung. Wir planen deshalb, in Zukunft immer den ersten Tag des Fortbildungsprogramms mit dem Thema Wunde zu besetzen“, erläutert Heike Senge, Geschäftsführerin der Pflegeakademie Niederrhein. Das Programm an den folgenden drei Messetagen wird sich an beruflich Pflegende und pflegende Angehörige gleichermaßen richten. Themen sind Demenzerkrankungen, die Zusammenarbeit von pflegenden Angehörigen und Pflegedienstleistern sowie Aspekte des neuen Experten-Standards „Förderung und Erhalt der Mobilität“.

 

REHACARE-Forum: Information und Erfahrungsaustausch

Zentrum für Begegnung, Erfahrungsaustausch, Diskussionen und Vorträge ist das REHACARE-Forum in der Messehalle 3. Über „Rechte und Pflichten der Patienten in der Hilfsmittelversorgung versus Versorgungsrealität“ informiert das Hilfsmittelforum unter Federführung des Bundesverbandes Medizintechnik, BVMed, am Donnerstag, 15. Oktober 2015. Die BAG SELBSTHILFE gestaltet das Programm am Freitag, 16. Oktober, mit aktuellen Themen für Betroffene im REHACARE-Forum und steht in dieser Halle auch mit den ihr angeschlossenen Selbsthilfegruppen für individuelle Fragen zur Verfügung.

Wohnen mit Komfort ist das Thema des Gemeinschaftsstandes der Deutschen Gesellschaft für Gerontotechnik, Iserlohn, in der Halle 3. Gemeinsam mit Partnerunternehmen geben die Profis für barrierefreies Wohnen einen Überblick über Alltagshilfen und Haustechnik für ein langes, eigenständiges Leben in den eigenen vier Wänden.

Behindertengerechte Automobile: Großes Angebot in Halle 4

Menschen mit Behinderung, die einen Führerschein haben oder erwerben möchten und einen Autokauf planen, sollten die Messehalle 4 besuchen. Spezialisten, die maßgeschneiderte Kfz-Umbauten realisieren, Kfz-Ausstattungen und Zubehör für den Einbau liefern, präsentieren ihre aktuellen Modelle und beraten die Besucher.

Was der Hilfsmittelmarkt Menschen mit Sinnesbehinderungen und motorischen Einschränkungen an Neuheiten zu bieten hat, zeigen Aussteller aus Industrie und Verbänden in einem separaten Ausstellungsbereich in der Messehalle 5, den blinde und sehgeschädigte Menschen über ein Bodenleitsystem schnell und zuverlässig vom barrierefreien Eingang Nord erreichen.

Tourismus für Alle: Immer individueller

Auch wer bei der Wahl seines Ferienziels Wert auf Barrierefreiheit legen muss, findet in dieser Halle mit Sicherheit das passende Angebot, vom Ferienhaus für Individualisten bis zum Segeltörn in niederländischen Gewässern für sportlich ambitionierte Urlauber. Internationale Hotels, Gästehäuser, Tourismusverbände und Regionen, die auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung voll und ganz eingestellt sind, stimmen in der Reisewelt der REHACARE auf die schönsten Wochen des Jahres ein.

 

Themenparks: Gelebte Inklusion

Daneben stehen wieder viele bewährte Einrichtungen und Themen auf dem Programm der Fachmesse wie Beratung rund um Ausbildung und Arbeitsplatz im Themenpark „Menschen mit Behinderung im Beruf“ und der „Marktplatz Gehirn“, eine Informations- und Kommunikationsplattform für Menschen mit erworbener Hirnschädigung in der Messehalle 3.

Rehabilitation, Prävention und Therapie durch Sport sind die Themen in der Halle 7a. Der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V. (BRSNW) zeigt dort die vielfältigen Möglichkeiten sportlicher Betätigung für behinderte, chronisch kranke, aber auch ältere Menschen auf und lädt zum Mitmachen ein.

Im CCD Süd Congress Center Düsseldorf bieten Aussteller in Produktpräsentationen, Seminaren und Workshops Gelegenheit, Wissen über Produkte und Dienstleistungen zu vertiefen und sich weiterzubilden.

Die REHACARE 2015 ist vom 14. bis 16. Oktober von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, am 17. Oktober von 10.00 bis 17.00 Uhr. Aktuell über die Fachmesse informiert das REHACARE-Portal www.rehacare.de. Eintrittskarten sind dort im Ticketshop erhältlich.

 

Quelle Text: Messe Düsseldorf, G2-PR Presseabteilung

Quelle Bild: © Minerva Studio – fotolia