Förderprogramm für neue Materialien in der Medizintechnik

Innovation, Medizintechnik(Februar 2024) Mit dem Förderprogramm „innovate! Akademie“ für neue Materialien in der Medizintechnik unterstützt die Joachim Herz Stiftung interdisziplinäre, innovative und risikoreiche Forschungsvorhaben an den Schnittstellen von Medizin, Ingenieurwissenschaften und Naturwissenschaften. Bewerben können sich Wissenschaftler, die ihre Forschung in die praktische Anwendung bringen möchten und einer Forschungseinrichtung in Deutschland angehören, bis zum 15. April 2024. Weiterlesen

Radiologie begrüßt Aufnahme der Computertomografie des Herzens in die Gesundheitsversorgung gesetzlich Versicherter

(Januar 2024) Der Gemeinsame Bundesausschuss hat entschieden, dass die Computertomografie des Herzens zur Diagnose einer chronischen koronaren Herzkrankheit Bestandteil der Gesundheitsversorgung gesetzlich Versicherter wird. Weiterlesen

Neue Medizintechnik zur Therapie von Herzrhythmusstörungen

(November 2023) NRW-Premiere: Bad Oeynhausener Herzspezialisten setzen erstmals einen Einkammer-Defibrillator mit Elektrode außerhalb des Herzens ein, der auch über eine Stimulationsfunktion verfügt. Die Herzwochen-Veranstaltung im HDZ NRW findet am 8. November 2023 ab 18:00 Uhr statt, Eintritt ist frei. Weiterlesen

Kleepreis 2023: Neue Messmethoden verbessern Diagnostik und Therapie für Herzrhythmusstörungen

(Juni 2023) VDE, DGBMT und die Stiftung der Familie Klee zeichnen Laura Anna Unger vom Karlsruher Institut für Technologie mit dem Klee-Preis aus. Mit neuen Möglichkeiten zur Diagnostik in den Bereichen Diabetes und klinische Neurophysiologie beschäftigten sich Platz 2 und 3. Weiterlesen

Herzrhythmusstörungen: schnell und intuitiv zum Analyseergebnis

(Oktober 2019) Welche Vorteile bringt die enge Zusammenarbeit eines EKG-Holter-Anbieters mit einem Softwarespezialisten für die EKG-Analyse auf Basis künstlicher Intelligenz? Das Bündel an Benefits für Mediziner und Patienten reicht von kürzeren Wartezeiten und optimierten Abläufen bis zu besseren Outcomes, erläutern im Interview Dr. Erik S. Poulsen, CSO und Mitgründer von Cortrium, und Dr. Rafał Samborski, CEO und Mitgründer von Cardiomatics. Weiterlesen

Cloud-basierte künstliche Intelligenz für Kardiologen

(September 2019) KI-Lösungen erleichtern die Routinearbeit von Kardiologen. Das Startup Cardiomatics aus Polen analysiert mit wissenschaftlich basierten Algorithmen Daten aus Holter-EKGs und liefert Ärzten Analysen für ihren Befund, etwa im Kontext des Vorhofflimmerns. Mediziner wie Patienten profitieren vom eingesparten Zeitaufwand. Weiterlesen