BfArM startet Verkauf von Cannabis zu medizinischen Zwecken an Apotheken

(Juli 2021) Am 7. Juli 2021 startete das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) den staatlichen Verkauf von Cannabis zu ausschließlich medizinischen Zwecken. Unter anderem bei der Multiplen Sklerose kann die Gabe von Cannabis die Behandlung unterstützen. Weiterlesen

Belastungsprobe für Lieferketten – Marktstudie Logistik 2021 veröffentlicht

(Juli 2021) Welche Disruptionen hatten die größten Auswirkungen auf die Supply Chains von Unternehmen verschiedener Branchen? Und wie passen sie ihre Lieferketten-organisation dementsprechend an? Das hat eine Studie des GEMIT Instituts der Hochschule Niederrhein in Kooperation mit dem Kontraktlogistikdienstleister Simon Hegele herausgefunden. Die Ergebnisse der „Marktstudie Logistik 2021“ stehen ab sofort zum Download bereit. Weiterlesen

Auswirkungen der MDR: Keiner traut sich mehr, in die Zulassung zu gehen

(Juli 2021) Die Verordnung (EU) 2017/745 über Medizinprodukte, kurz EU-MDR, ist seit dem 26. Mai 2021 von Medizintechnik-Unternehmen verbindlich anzuwenden. Patientensicherheit erhöhen und gleichzeitig Innovationen ermöglichen, dieses Ziel hat sich das Regelwerk selbst ins Stammbuch geschrieben. Ärztinnen und Ärzte erleben bisweilen genau das Gegenteil. Einige berichten aus ihrem Umfeld – über Ideen, Hoffnungen, und vor allem Enttäuschungen. Weiterlesen

Digitalisierte Datenerfassung und KI für sichere Operationen

(Juli 2021) Bei Operationen treten immer wieder Komplikationen auf, sogar mit Todesfolge. Ein neues Projekt namens „KIPeriOP“ will das Risiko solcher Komplikationen minimieren. Basis sind digitalisierte Entscheidungsleitlinien und selbstlernende Algorithmen, die anhand individueller Patientendaten eine verlässliche Risikoabschätzung liefern sollen: Mit welcher Wahrscheinlichkeit können bestimmte Komplikationen auftreten, wie ließen sie sich womöglich vermeiden? Weiterlesen

„Einzig richtig“ – Längere Übergangsfrist für Wundprodukte

(Juli 2021) Die „sonstigen Produkte zur Wundversorgung“ bleiben bis zum 1. Dezember 2023 wie bisher erstattungsfähig. Der Gesetzgeber hat die Frist für die Vorlage von bestimmten Bewertungskriterien und Wirksamkeitsnachweisen bis dahin verlängert. Die ConvaTec (Germany) GmbH geht davon aus, auch danach nicht von den neuen Regelungen betroffen zu sein. Weiterlesen

Eine Branche zieht Bilanz: Biotech-Lösungen im Kampf gegen die Corona-Pandemie

(Juni 2021) Unternehmen und Institutionen der sächsischen Biotech- und MedTech-Branche haben mit Know-how und hohem unternehmerischen Einsatz in kürzester Zeit Produkte und Dienstleistungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie entwickelt und auf den Markt gebracht. Die Innovationen werden weltweit zur Diagnostik des Virus sowie zur Herstellung und zum Transport von Impfstoffen verwendet oder können zur Beatmung von Intensivpatienten zum Einsatz kommen. Weiterlesen

Neu: IQVIA gründet Kompetenzzentrum Vakzine

(Juni 2021) Mit einem Kompetenzzentrum zum Thema Impfen reagiert IQVIA auf die gestiegenen Herausforderungen im Bereich Vakzine, u.a. im Zuge der COVID-19-Pandemie. Ein Gremium mit Experten aus verschiedenen Bereichen arbeitet interdisziplinär an verschiedenen Fragestellungen, von Forschung und Entwicklung bis hin zur Kommerzialisierung, unter Nutzung von Daten und Fakten aus dem Markt und unter Einsatz moderner Technologien. Weiterlesen